Probekochen in Hamburg

Panasonic präsentiert aktuelles Küchen-Line-up

Induktionskochfelder, Mikrowellen, Küchenmaschinen und mehr – Panasonic ist mit einem breiten Produktportfolio gut aufgestellt. Ich habe mir die Geräte noch einmal näher angesehen.

Datum:
Panasonic Showküche

Rainer Engel präsentiert in der Panasonic-Showküche zahlreiche Produkte aus dem aktuellen Küchen Line-up des Konzerns.

Ich muss einige, lange Flure in Panasonics Niederlassung durchqueren, bevor ich die Show-Küche erreiche. Alleine finde ich aus dem Komplex im Hamburger Osten nie heraus. Gut, dass Rainer Engel, Produkttrainer bei Panasonic, bereits auf mich wartet, er kennt sich hier aus. Engel, in weißer Montur mit einem freundlichen Lächeln, begrüßt mich mit festem Händedruck – „Wollen wir anfangen?". Richtig, wir sind nicht ohne Grund hier: Panasonic hat mich für adityabirlape.info eingeladen, um das aktuelle Produktportfolio aus dem Küchenbereich des japanischen Unternehmens unter die Lupe zu nehmen. Und da man nunmal nur über Technik schreiben kann, wenn man sie auch selbst angefasst hat, komme ich gern. Rainer Engel und ich haben viel vor: sieben Küchengeräte mit diversen Funktionen stehen auf dem Programm.
Panasonic Smoothie

Großer Vorteil: Der Panasonic MJ L600 eignet sich zur Smoothie-Herstellung.

Panasonic MJ L600 – Slow Juicer mit Premium-Gefühl

Panasonics Show-Küche ist hell ausgeleuchtet, kleine Gebrauchsspuren erkenne ich sofort, die Geräte sind heute offenbar nicht das erste Mal im Einsatz. Gut so. Diese Testexemplare beweisen in diesen Räumen also immer wieder, dass sie auch nach mehrmaliger Nutzung noch gut funktionieren. „Das erleichtert mir die Arbeit!”, freue ich mich innerlich. „Die Geräte liefern mir indirekt die Ergebnisse eines Praxis-Langzeittests.” Rainer Engel ist gut vorbereitet und verschwendet keine Zeit: Mit geschickten Handgriffen baut er den Slow Juicer Panasonic MJ L600 erst auseinander und dann wieder zusammen. Die typische Pressschnecke wirkt, wie der Rest des Geräts, hochwertig. Und tatsächlich überzeugen auch die Ergebnisse: Der vergleichsweise leise gepresste Saft schmeckt erfrischend und fruchtig, zerfällt nicht und hat ein angenehmes Mundgefühl. Der wahre Clou liegt aber an einer anderen Stelle. Panasonic ermöglicht dank verschiedener Siebe auch die Smoothie-Herstellung mit dem MJ L600. Bananen- und Pfirsiche zermalmt das Gerät. Der vergleichsweise trockene Trester landet in einem großen Auffangbehälter, die cremige Smoothie-Mischung fließt bei Bedarf direkt ins Glas. Das geht nicht mit jedem Slow Juicer.

Galerie: Ausgequetscht! Test des Entsafters Panasonic MJ L500

Panasonic Blender MX-ZX1800 – Mit 31.000 Umdrehungen zum Milkshake

Ich beobachte noch, wie der Produkttrainer die Einzelteile des Slow Juicers unter fließendem Wasser abwäscht, da geht es auch schon weiter. Wir bewegen uns an der riesigen Arbeitsplatte nur wenige Schritte nach rechts, dort wartet bereits der Hochleistungsmixer MX-ZX1800 auf uns. Hochleistung bedeutet in diesem Fall: Je nach Bedarf schafft das Gerät bis zu 31.000 Umdrehungen pro Minute. Smoothies und Sorbets gehen mit diesem Blender genau so gut, wie das Zerkleinern von Eiswürfeln. Eiswürfel sind Pflicht bei Milkshakes und kalten Getränken, damit diese sich nicht unerwünscht aufheizen. Durch die hohe Leistung entsteht nämlich so viel Wärme, dass Suppen nach der Bearbeitung in der MX-ZX1800 direkt servierfertig und heiß sind. Ich bin aufgrund dieser enormen Temperaturentwicklung noch in Gedanken verloren, als Rainer Engel mich plötzlich überrascht, indem er einen der Behälter ohne Vorwarnung auf den Boden wirft. „Das ist Tritan", sagt er mit einem schelmischen Lächeln, „es vereint die positiven Eigenschaften von Glas und Plastik und zerspringt nicht.” – wir wiederholen die Aktion noch einmal für ein Foto. Der Behälter übersteht beide Stürze ohne Kratzer.
MX-ZX1800

Unzerstörbar? Der Tritan-Behälter des MX-ZX1800 übersteht jeden Sturz.

Panasonic Küchenmaschine

Feinster Käse: Die Panasonic MK-F800 Küchenmaschine erspart das anstrengende Reiben von Käse. Etwas Wartezeit ist dennoch nötig.

Präzisions-Küchenmaschine MK-F800 – Raspeln, Kneten und mehr

Zitruspresse, Salatschleuder und Käsereibe: All diese Dinge will die Küchenmaschine MK-F800 sein. Und noch mehr: Panasonic verspricht über 33 Funktionen, die man teils durch die 13 dazugehörigen Zubehörteile nutzt. Alle kann ich mir bei diesem straffen Tagesprogramm nicht anschauen, das was ich sehe, gefällt mir aber gut. „Nicht jeder braucht die sechs Klingeln unseres Hochleistungsmixers. Deshalb gibt es für unsere Küchenmaschine auch einen entsprechenden Aufsatz für den grundlegenden Bedarf”, sagt Rainer Engel. Die fünf Automatikprogramme übernehmen die Steuerung. Auch beim Mörsern, Zerkleiner, Zerhacken oder Pürieren von Geforenem. Engel weiß, wie er die Vorteile seines Geräts optisch eindrucksvoll präsentiert: Eine Gurke schneidet er mit dem Gerät in einer gefühlten halben Sekunde. Ich versuche es selbst – mit etwas Druck ist es tatsächlich so einfach wie es beim Profi aussah. Etwas länger dauert es beim Parmesan, der springt auf der Reibe solange hin und her, bis nur noch eine kleine Kugel des beliebten Käses übrig bleibt. Der Rest hat sich in feinstes Käsepulver verwandelt.
Saftpresse und Gurkenreibe

Multifunktionsgerät: Je nach Zusatzgerät sind verschiedene Einsatzgebiete möglich.

Induktionskochfeld KY-T937VF – Schlankes Kochfeld zum Berühren

Das KY-T937VF Kochfeld sticht nicht sofort ins Auge. Und darin liegt die große Kunst, denn die Platte fügt sich nahtlos in die Arbeitsplatte ein. Ebenmäßig eingebettet, ist es optisch ein natürlicher Teil des Küchenensembles. Der Koch wählt die gewünschte Temperatur, die das Kochfeld dank integrierter Sensortechnologie auf das Grad genau ansteuert. Und das überall: Die gesamte Oberfläche ist als Kochfeld nutzbar, Größe und Anordnung der Töpfe und Pfannen wählen Sie selbst! Für unerfahrene Köche bietet das KY-T93VF diverse Assistenz-Funktionen, die hilfreiche Tipps zur Zubereitung auf dem Display anzeigen. Übrigens: Das Kochfeld ist auch in schicken Grautönen erhältlich.
Panasonic Kochfeld

Einmal berühren, bitte! Das Induktionskochfeld von Panasonic steuern Sie über einen leicht verständlichen Touchscreen.

Dampfgarer Panasonic

Dampfgaren mit der Mikrowelle: Das geht mit der NN-GD35H.

Panasonic Mikrowelle NN-GD35H – Dampfen für Anfänger

Als Rainer Engel mir die Mikrowelle NN-GD35H zeigt, bin ich erst einmal nicht sonderlich beeindruckt. Es ist nunmal eine Mikrowelle. Mir sticht allerdings sofort das rundliche Gefäß im Inneren der Mikrowelle ins Auge. Bevor ich fragen kann, erklärt der Produkttrainer: „Das ist ein Dampfgarer, der ist im Lieferumfang enthalten.” – Frage geklärt. Das 23-Liter-Gerät ermöglicht also das als besonders schonend geltende Steaming. Ohne Deckel und unter Einsatz des Grills garen die Zutaten dank der verwendeten Invertertechnologie gleichmäßig durch, Röstaromen inklusive. Ausprobieren konnte ich das vor Ort allerdings nicht.


Mikrowellenofen NN-CS894S – All in one

Mikrowellenofen_NN-CS894S

Der Mikrowellenofen NN-CS894S kombiniert verschiedene Formen des Garens für optimale Ergebnisse.

Auch der Mikrowellenofen war lediglich schön anzusehen, ausprobieren konnte ich es vor Ort leider nicht. Neben der freistehenden Version ist auch eine Einbauvariante vorhanden. Rainer Engel versichert mir, dass das Gerät richtig Power hat. 1.000 Watt als Dampfmikrowelle, 1.450 Watt bei Heißluft. Das ist in der Tat nicht schlecht. Groß ist dieses Kombinationsgerät auch: 32 Liter passen rein, die Benutzer bearbeiten die Zutaten dann je nach Gusto. Wer will kombiniert den an dank eines Tankes integrierten Dampfgarer mit Grill und Backfunktion. Die Steuerung erfolgt über eine Touchzeile, die tatsächlich ganz intuitiv funktioniert. Gleichzeitig soll ein integrierter Sensor dafür sorgen, dass man sich um Leisstungsstufe, Zubereitungszeit und Gewicht nicht zu sorgen braucht. Wie gut das funktioniert, müsste an dieser Stelle ein echter Test beweisen. Insgesamt wirkt das Gerät hochwertig und den 800 Euro UVP angemessen.
Brotbackautomat SD-ZB2522

Nicht der Brotbackautomat deiner Tante: Panasonic will mit dem SD-ZB2522 eine gesundheitsbewusste Zielgruppe ansprechen.

Brotbackautomat SD-ZB2522 – Wissen was drin ist

Als wir bei der letzten Station ankommen, halte ich kurz inne – vor mir steht tatsächlich ein Brotbackautomat. In 2017. Rainer Engel liest meinen Gesichtsausdruck, wahrscheinlich ist es auch nicht das erste Mal, dass jemand die Existenz eines neuen Brotbackgeräts in Frage stellt. Haben doch geschätzte 75 % der Bevölkerung noch ein altes Gerät irgendwo auf dem Dachboden oder im Keller stehen. Inklusive verbrannter Krümel. „Wir möchten eine gesundheitsbewusste Zielgruppe ansprechen”, sagt Engel routiniert, „denn immer mehr Menschen möchten wissen, was in ihrem Brot steckt.” Was der Produkttrainer damit meint: Gluten. Neben klassischem Vollkorn oder Roggenbrot mixt der Automat auch glutenfreie Kuchen-, Brot- oder Pastateige. Denn viele Menschen verzichten bewusst auf den Weizenkleber, beim Bäcker um die Ecke ist die Auswahl aber häufig nur mäßig. Wo andere Automaten versagen, soll der SD-ZB2522 leckere Produkte zaubern. Selbst härtere Teige seien für die per Touchscreen und Sensorautomatik gesteuerten Programme kein Problem. Sofort fällt auf: Dieser Automat hat kein Glasfenster. So wolle man eine gleichmäßige Bräune ermöglichen. Dank des Sensors könne man den Vorgang aber jederzeit unterbrechen und sicher gehen, dass auch nichts verbrennt.

Panasonic Küchengeräte

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.

Last Articles