Kochtopf

Der Kochtopf, Topf oder umgangssprachlich auch Pott genannt, war schon auf Kindergeburtstagen stets der absolute Renner! Neben dem beliebten Topfschlagen, ist er auch in der Küche nach wie vor ein unentbehrliches Küchenutensil. Genau genommen, gehört der Kochtopf mit zum Kochgeschirr, wozu unter anderem auch die Pfanne zählt. Dabei handelt es sich um Behälter, die für die Zubereitung von Speisen dienen. Kochgeräte wie der Herd oder Kocher wiederum, erzeugen die hierfür benötigte Wärme.

Der Kochtopf kann mittlerweile auf eine weitreichende Entwicklungsgeschichte zurückblicken. Schon seit der Jungsteinzeit ist das Kochgeschirr in Gebrauch. Von seiner atavistischen Vergangenheit ist derzeit kaum noch etwas zu spüren. Ausgestattet mit hochwertigen Materialien, modernen Oberflächenbeschichtungen und technologischen Feinheiten bietet der Kochtopf heute ein Höchstmaß an Stil und Komfort. Trotz der langen Verwendungsgeschichte zeichnen sich beim Kochtopf immer wieder neue Trends ab. Früher bestehend aus Keramik oder Speckstein, stellen heute Eisen, Gusseisen, Stahl und Aluminium gängige Materialien des Kochtopfes dar. Selbst hitzebeständiges Glas – wie etwa das Jenaer Glas – findet als Material Verwendung. Als Oberflächenbeschichtung dienen zu meist Edelstahl und Teflon.

Auch die Form des Topfes hat sich Verlauf der Jahre verändert. Bedingt durch die Entwicklung von elektronischen Herden, wurden Kochtöpfe mit plangedrehten Böden notwendig, um eine gute Wärmeübertragung zu ermöglichen. Die wohl größte Herausforderung für den Kochtopf stellt derzeit der Induktionsherd dar. Um das Küchengefäß auch auf Induktionsplatten nutzen zu können, benötigen Sie Modelle mit ferromagnetischem Boden. Werfen Sie daher bei Ihrem Kauf nicht alle Materialien in einen Topf!

Ein Qualitätsmerkmal stellt der Saugeffekt dar. Stellen Sie hierfür den Topf zunächst auf einen ebene Fläche. Heben Sie ihn anschließend vorsichtig an. Falls Sie einen leichten Widerstand spüren, handelt es sich um einen hochwertigen Kochtopf. Stellt sich dieser Effekt hingegen nicht ein, besteht ein zu großer Abstand zwischen Kochfläche und Topf. Dies verursacht aufgrund des Wärmeverlusts zum einen höhere Stromkosten und zum anderen verlängert sich die benötigte Kochdauer. Wenn Sie diese Tipps und Tricks beachten, finden Sie garantiert nicht nur den passenden Deckel, sondern auch den passenden Topf.
Mehr

Last Articles