Zum Selbstziehen

Kräutergeschenk: Kostenlose Kresse von Greenpeace

Küchenkräuter wie Petersilie, Thymian, Rosmarin oder Kresse kann man auch ganz einfach im eigenen Garten anbauen. Von Greenpeace gibt es jetzt Bio-Kresse-Samen – und zwar kostenlos.

Datum:
Kresse Greenpeace

Greenpeace bietet kostenlos Bio-Kresse zum Selbstziehen an.

Die Non-Profit-Organisation Greenpeace widmet sich ganz dem Thema Umweltschutz. Dabei setzt sich die Organisation auch für eine ökologisierte Landwirtschaft ein, die Wasser, Böden und Klima schont und dabei das Tierwohl achtet. Um dieses Bewusstsein auch in privaten Küchen zu verbreiten, gibt es von Greenpeace jetzt kostenlose Bio-Kresse-Samen zum Selbstziehen zu Hause.
Update: Zwischenzeitlich ist der Link zur Kresse-Bestellseite wieder von der Greenpeace-Website verschwunden. Wir aktualisieren diesen Artikel, wenn die Aktion weitergeht.

Kostenlose Bio-Kresse von Greenpeace

Bis zu drei Päckchen Bio-Kresse-Samen versendet Greenpeace pro Person an interessierte Kräuterfans. Die Bestellung ist einfach: Name, Adresse, E-Mail-Adresse und die gewünschte Menge an Samentütchen angeben, dann noch einmal die Daten überprüfen und das war‘s. Schon sind Bio-Kresse-Samen von Greenpeace auf dem Weg zu Ihnen. Auf der Rückseite der Tütchen befindet sich dann eine Anleitung zum Einpflanzen.

Eigene Bio-Kresse

Nach Aussaat dauert es circa eine Woche bis Sie ernten dürfen. Das Kraut hat eine leichte Schärfe, die etwas an Senf erinnert und eignet sich besonders gut in Salaten, Dips und Brotaufstrichen. Greenpeace möchte mit dieser Aktion Küchen grüner gestalten und daran erinnern, dass „Kochen Spaß und das Leben bunter macht.“
Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf adityabirlape.info berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.